Trends im E-Commerce für 2015

Posted By chris / Design, E-Commerce / No Comments

E-Commerce ist allgegenwärtig und Umsätze im Onlinebereich explodieren förmlich. In Deutschland werden bis Ende Jahr mindestens 39 Mrd. Euro online umgesetzt, eine Steigerung von 17% gegenüber dem Vorjahr. In der Schweiz setzte Digitec als Leader im vergangenes Jahr über 500 Mio. CHF online um (Quelle: Carpathia).

Dieser Erfolg kommt nicht von ungefähr. Nebst den normalen Offline-Werbekampagnen gilt es auch einen starken und überzeugenden Onlineauftritt zu erstellen, der den Usern eine einfache und effiziente Erfahrung beim Einkauf bietet, so dass diese vermehrt wieder kommen und Umsatz generieren.

In diesem Sinne listen wir die wichtigsten Trends im Bereich E-Commerce und Online Shopping auf, die helfen sollen dem User ein positives Bild von den eigenen Produkten zu vermitteln und so ihn zu einem Kauf verleiten.

1. Mobiler Trend

Früher hat man sich am Computer mit einem 28K-Modem ins Internet eingewählt oder man war offline. Heutzutage besitzt praktisch jeder einen super Computer in der Hosentasche mit dem er überall und jederzeit online sein kann.

Gewisse Analysten sagen voraus, dass in Grossbritannien diese Weihnachten mind. 50% der Onlinekäufe über mobile Endgeräte getätigt werden. Der Grund, wieso viele Shopbetreiber diesem Umstand noch keine Rechnung tragen mag daran liegen, dass der Weg zum Kaufabschluss und deren Unvorhersehbarkeit auf Mobile viel grösser ist als auf Desktop.

2. Segmentierung und Personalisierung

Segmentierung dient zur Identifikation der wertvollsten Kunden und deren entsprechende Behandlung. Die Loyalität zu einer Marke ist im schnelllebigen Alltag von höchster Wichtigkeit und sollte entsprechend honoriert werden.

3. SEO

Mehrere SEO-Experten behaupten, dass Google Überhand über missbräuchliche SEO-Taktiken erlangt habe und jene belohnt, die ehrliche und saubere Massnahmen wie Content Marketing eingesetzt haben. Gemäss einer Studie ist die Wahrscheinlichkeit eines Kaufabschlusses bei organischen Webseiten-Besuchern 5x grösser als die bei Besuchern von Social Media. Somit werden 2015 all jene Webseiten profitieren, die SEO von Anfang an richtig gemacht haben.

4. Mobile Bezahlformen

Apple PayMit Apple Pay wird man ohne Karten und zusätzlichem Krimskrams direkt vor Ort mit seinem iPhone, Apple Watch oder dem iPad bezahlen können. Und das mit einfachsten Mitteln und Technologien, die aber im Onlineshop zur Verfügung gestellt werden müssen.

Da Apple bereits mit grossen Partner Kooperationsverträge abgeschlossen hat und darüberhinaus auch weniger Kommissionen kassiert als die grossen Kreditkartenanbieter, wird sich diese Technologie sehr schnell verbreiten und etablieren.

5. Daten-basierte Entscheidungen

Mit immer intelligenteren Tools werden Marketing-Experten verlässlichere Modelle und Strategien ableiten und entsprechend verarbeiten können. Big Data wird endlich verständlich visualisiert und einfach erklärt. Kommunikationsstrategien werden getrieben durch harte Fakten aus den Daten und können ihr Produkt somit personalisierter und massgeschneidert präsentieren.

 

Diese und noch weitere Insights und Voraussagen von Branchenexperten gibt es in einer Infografik unter content.ometria.com/ecommerce-trends-roundup-infographic.

Leave a Comment


*

where are we ? click for google map